Wir feiern 25 Jahre Sonnenstrahl

Mrz21

Wir feiern 25 Jahre Sonnenstrahl

Neuigkeiten 0 comments

Am 21. März 1994 öffneten wir die Pforten und empfingen die ersten Gäste. Das ist nun genau 25 Jahre her. Viel ist seit damals geschehen. Tausende Gäste kamen und gingen und viele von ihnen kamen ein zweites und ein drittes Mal. Heute haben wir auf die 25 Jahre Sonnenstrahl und die tausenden Gäste angestoßen – zusammen mit dem wundervollen Team, mit dem wir mit großer Freude gegenwärtig ans Werk gehen dürfen. Die Familie Scheyer sagt allen Mitarbeitern ganz herzlich “Danke”.

Mit unseren Mitarbeitern war es wie mit den Gästen: Sie kamen und gingen. Und manche kamen wieder. Und wieder andere, genauer gesagt drei von ihnen, sind vom ersten Tag an bei uns geblieben. 25 Jahre lang” Und diesen dreien möchten wir an diesem Jubiläum ganz besonders danken: Anita, Katja und Charly: “Vielen lieben Dank.”

Anita, Katja und Charly bekommen von Petra und Benno Scheyer ein Präsent überreicht.

Die Schwäbische Zeitung hat am Mittwoch sogar einen Bericht über unseren Geburtstag veröffentlicht. Und drum herum gratulieren uns die vielen Geschäfte und Firmen, mit denen wir regelmäßig zu tun haben. Auch bei all unseren Partnern allen möchten wir uns für die tolle Zusammenarbeit in den vergangenen 25 Jahren bedanken. Das das Sonnenstrahl so schön ist, wie man den Bildern ansehen kann, verdanken wir den vielen tatkräftigen Händen, die dabei helfen, das Sonnenstrahl jedes Jahr noch ein kleines bisschen schöner zu machen.

dav_soft

Und die Erfolgsgeschichte des Sonnenstrahl wird auch noch einige Zeit weitergehen. An Aufhören ist nicht zu denken. Schließlich haben wir Reservierungen für die nächsten drei Jahre im Terminkalender stehen. Wir freuen uns schon jetzt auf die vielen Gäste, die uns noch besuchen werden. Und Ideen, was wir als nächste verschönern, sind auch schon da.


Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

Wir bitten Sie ausdrücklich um die Einhaltung der Maskenpflicht innerhalb des Hauses im Seminarzentrum Sonnenstrahl. Das gilt auch für die Gäste, welche ein Attest für die Befreiung für die Maske haben.

Auch Personen mit Attest übernehmen eine Vorbildfunktion für andere Gäste. Seit unserer Wiedereröffnung beobachten wir, dass sich immer weniger Gäste an die in der Corona-Verordnung (CO-VO) festgelegte Maskenpflicht halten, wenn sich Inhaber von Attesten ohne Maske in Haus bewegen. Denn diese suggerieren, dass keine Maskenpflicht bestünde.

Wir sind der Auffassung, dass es für jeden Menschen zumutbar ist, für eine kurze Zeit – etwa 2 Minuten – eine Maske zu tragen, wenn er beispielsweise durch das Restaurant ins Freie läuft. Es gibt Seminargruppen, welche sich vorbildlich an die Einhaltung der CO-VO halten und auch diese wollen sich in einem geschützten Raum bewegen. Wir möchten auch unsere Mitarbeiter schützen, deren Aufgabe nicht darin besteht, Ermahnungen auszusprechen.

Wir waren bereit, das Haus wiederzueröffnen und erwarten deshalb von unseren Gästen aus Solidarität dieses Minimum an Entgegenkommen.

Inhaber Benno und Petra Scheyer, als Verantwortliche für die Einhaltung der CO-VO BW und in der Haftung stehend, danken für das Miteinander und das Verständnis.

Schließen.